Français  |  Mission  |  About us  |  Disclaimer  |  Contact  |  What's new  |  FAQ  |  Search  | 

Welcome to The Heritage Web Site

-->
MY HERITAGE
New Heritage
Main Page
New Account
Set as Homepage
My Account
Logout
GOLDEN JUBILEE
Statistics
DIDARS
COMMUNICATE
Forums
Guestbook
Members List
Recommend Us
NEWS
Timelines
Ismaili History
Today in History
LEARN
Library
Youth's Corner
Ginans
FAIR
Gallery
Photo Album
Others


www.ismaili.net :: View topic - HazarImam Interview in German
FAQFAQ   SearchSearch   MemberlistMemberlist   UsergroupsUsergroups  ProfileProfile   
Login to check your private messagesLogin to check your private messages

HazarImam Interview in German

 
Post new topic   Reply to topic    www.ismaili.net Forum Index -> Imamat/ Noorani Family Activities
View previous topic :: View next topic  
Author Message
Guest






PostPosted: Fri Apr 09, 2004 3:09 pm    Post subject: HazarImam Interview in German Reply with quote

I would be very grateful if someone can translate or have translated the recent interview of MHI that was conducted in German tiltled:


ap
Karim Aga Khan IV.

"Erschöpfung in Hoffnung umkehren"

Prinz Karim Aga Khan IV. zur Lage in Afghanistan

It can be referenced from the Recent News section.
Back to top
kmaherali



Joined: 27 Mar 2003
Posts: 20049

PostPosted: Sun Apr 18, 2004 11:13 am    Post subject: Translation of German Interview Reply with quote

The following is a raw, gisted and computer generated translation of the interview. It gives some sense of the interview.

ZDF: Hoheit, Sie sind sehr in Entwicklungshilfeprojekten in Afghanistan engagiert. Zweieinhalb Jahre nach dem Fall des Taliban-Regimes - wie weit ist Afghanistan auf dem Weg zur Demokratie gekommen?
Highnesses, you are engaged very in economic aid projects in Afghanistan. Two and a half years after the case of the Talibans-regime - how far did Afghanistan come on the way to the democracy?

Aga Khan: Der Weg ist vorgezeichnet, die Instrumente, mit denen die Demokratie funktionieren kann, werden entwickelt. Der Wiederaufbau des Landes geht voran. Aber es wird ein vollkommen neuer Prozess werden. Wir haben eine neue Verfassung, wir werden neue politische Parteien haben. Das Land wird sich ökonomisch verändern. Es gibt also viele Unbekannte.

The way is vorgezeichnet that instruments developed become, with which the democracy can function. The reconstruction of the country precedes. A perfectly new process will become but it. We have will have a new state, we new political parties. The country economically will change. There is therefore many unknown.

ZDF: Über ihr Entwicklungsnetzwerk haben Sie in den letzten Jahren knapp 80 Millionen Dollar in Afghanistan investiert - von Schulen bis zu Wasserprojekten, von Gesundheits- bis zu Architekturprogrammen. Welches Projekt erscheint Ihnen denn ganz persönlich am wichtigsten?
Over its development network, you have invests in the last years tightly 80 million dollars in Afghanistan - from schools to water projects, of health programs to architecture programs. Which project appears then very personally most importantly to to you?

Aga Khan: Die Linderung der Armut, Versorgung einer vom Hunger bedrohten Bevölkerung mit Lebensmitteln, Wiederansiedlung von Menschen, die das Land unter dramatischen Bedingungen verlassen haben und nun in eine Umgebung zurückkehren müssen, die sie aufnehmen und sich um sie kümmern muss. Es ist also die menschliche Dimension dieser Tragödie, die für mich das dringendste Problem darstellt.
The relief of poverty, provision of a population threatened by the hunger with groceries, again settlement of persons, that left the country under dramatic conditions and must return now into an environment, that must receive it and must attend to it. It is therefore the human dimension of this tragedy that represents for me the most urgent problem.

ZDF: Das dramatischste Problem in Afghanistan ist heute, dass immer mehr Bauern in Afghanistan Mohn anbauen, um sich ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Wie können wir den Krieg gegen die Drogen gewinnen?
The most dramatic problem in Afghanistan is today that more and more farmers in Afghanistan poppies cultivate in order to earn itself its livelihood. How can we win the war against the drug?

Aga Khan: Ich glaube, vor allem, indem wir das Land vor dem wirtschaftlichen Zusammenbruch bewahren und den Menschen glaubwürdige Alternativen anbieten, ihr Geld auf ehrenvolle Weise zu verdienen. Ich glaube nicht, dass die Menschen dem Drogenanbau automatisch nachgehen. Es ist ihre Antwort auf die Verzweiflung.
I believe, above all, in that we preserve the country from the economic breakdown and offer the person of trustworthy alternatives to earn its money on honorable manner. I do not believe that the persons automatically investigate the drug annex. It is its answer on the despair.

ZDF: Afghanistan ist immer noch eines der ärmsten Länder der Welt, obwohl in den letzten Jahren sehr viel privates und öffentliches Geld nach Afghanistan gepumpt wurde. Wie können wir die eigenen Fähigkeiten des Landes besser anregen?
Afghanistan is always one the poorest countries of the world although very much private and public money was pumped to Afghanistan in the last years. How can we better encourage the characteristic capacities of the country?

Aga Khan: Indem man versucht, einen Prozess mehrfacher Maßnahmen in Gang zu bringen. Wir dürfen uns nicht allein auf die Wirtschaft konzentrieren, nicht nur auf die Sozialleistungen. Wir müssen versuchen, all diese Bereiche zu einem Netz zu verknüpfen. Wenn dieses Netz funktioniert, dann kommt das ganze Land voran. In der Situation, in der sich Afghanistan heute befindet, ist es sehr schwierig vorherzusagen, welche dieser Maßnahmen die unmittelbarste Wirkung haben wird. Und das gilt nicht nur für Afghanistan, sondern für die ganze Region.
In that one tries to bring a process of multiple measures in gear. We may not concentrate alone on the economy, not only on the Social Security benefits. We must try to connect all these areas to a network. If this network functions, the entire country makes headway. In the situation, in which Afghanistan is today, it is to be predicted very hard, which will have these measures the most direct effect. And that applies not only to Afghanistan, but rather for the entire region.

ZDF: Sind denn die Menschen in Afghanistan für diesen Prozess gewonnen worden? Oder gibt es noch immer viel Misstrauen - auch gegenüber den Organisationen aus dem Ausland?
Were the persons in Afghanistan won then for this process? Is there or yet always much mistrust - also vis-à-vis the organizations out of foreign countries?

Aga Khan: Soweit ich es sehen kann, gibt es das Gefühl ungeheurer Erleichterung nach Jahrzehnten des Konflikts, der Armut, des Extremismus. Die Leute sind einfach total erschöpft und wünschen sich eine neue Zukunft. Das ist das größte Gefühl, was ich dort verspüre. Und das ist die Aufgabe der internationalen Gemeinschaft, der Afghanen selbst und von Organisationen wie der meinen, diese Erschöpfung in Hoffnung umzukehren.
As far as I can see it, it will give the feeling of enormous facilitation after decades the conflict, poverty, extremism. The people simply totally are exhausted and wish for a new future. That is the largest feeling what I perceive there. And that is the task of the international partnership, that Afghans himself and of organizations how that mean, of reversing this exhaustion in hope.

ZDF: Sie haben an der Afghanistan-Konferenz hier in Berlin teilgenommen. Der dritten ihrer Art. Was ist das Signal von Berlin?
They participated in the Afghanistan-conference here in Berlin. The third of its type. What is the signal of Berlin? .

Aga Khan: Erstens, dass die Internationale Gemeinschaft auf die Entwicklung in Afghanistan vertraut. Wir wissen alle, wie zerbrechlich dieser Prozess noch ist - aber die Richtung stimmt. Zweitens hat die Konferenz die Einzigartigkeit der Situation Afghanistans im Vergleich mit anderen Krisenherden in der Welt gezeigt.
First, that the international partnership trusts on the development in Afghanistan. We know yet is everyone, like fragilely this process - however the direction agrees. Secondly the conference has compare to shown the uniqueness of the situation of Afghanistan in that other crises stoves in the world

ZDF: Solche Krisenherde wie Irak. Empfinden Sie auch eine Art Konkurrenz zwischen der Unterstützung für Afghanistan oder der für den Irak?
Such crises herd as well as Iraq. Do you perceive also a type competition between the support for Afghanistan or that for Iraq?

Aga Khan: Nein, diese Konkurrenz sehe ich nicht. Ich glaube, die Kräfte, die in Afghanistan zur Unterstützung wirken, sind zunächst einmal schon viel länger vor Ort. Sie haben einen internationaleren Charakter und sie stehen eindeutig unter Führung der UNO. Außerdem gibt es eine afghanische Regierung und eine neue Verfassung. Der Prozess ist also schon weiter und der Hintergrund ist ein völlig anderer.
I do not see no, this competition. I believe, are the powers, that cause in Afghanistan to the support, first of all once already much longer on the spot. They have a more international character and they stand unambiguously under leadership of the UN. Moreover there are an afghan government and a new state. The process is therefore already further and the background is an entire other

ZDF: Nach dem 11. September und vielleicht noch mehr nach den Ereignissen in Madrid fragen sich viele Deutsche: Wie können Terroristen - im Namen Allahs - solche Grausamkeiten begehen? Haben Sie als Muslim eine Antwort auf diese Frage?
Does after the 11 September and perhaps yet more after the events in Madrid many German ask herself: how terrorists - in the name of allah - can commit such cruelty? Do you have an answer as Moslem on this question?

Aga Khan: Ich glaube, Sie können jeden Menschen beliebigen Glaubens zu einer Stufe der Frustration führen, dass er dann bereit ist, zum Äußersten zu greifen. Wir haben das in Sri-Lanka gesehen, in Nord-Irland, in Spanien - es ist kein spezielles islamisches Phänomen. Gemeinschaften, die sich seit Jahrzehnten mit dem Rücken zur Wand sehen, sind am Ende völlig verzweifelt. Es ist wichtig anzuerkennen, dass vieles davon nichts mit dem Glauben des Islam zu tun hat. Nehmen wir Kaschmir. Das war ein Prozess der Entkolonialisierung und hatte nichts mit dem Islam zu tun. Die Spannungen im Nahen Osten sind eine Folge des Ersten Weltkriegs. Das hat nichts mit Islam zu tun. Also lastet dem Islam nicht das politische Erbe an, unter dem wir heute noch leiden.
I believe, you can lead each person of any Glaubens to a step of the frustration that he is then ready to grasp to the extreme. We saw that in Sri-Lanka, in north-Ireland, in Spain - it am no special islamic phenomenon. Partnerships, that have seen themselves for decades with the back to the wall, are doubted at the end totally. It is to be acknowledged importantly that much of them has to do nothing with the belief of the islam. We take Kashmir. A process of the Entkolonialisierung was that and had nothing with the islam to do. The tensions in that sewed are East a sequence of the first world war. That has nothing with islam to do. Therefore the political heir does not charge yet suffer the islam, under that we today.

ZDF: In den Augen der meisten westlichen Menschen bedeutet Islam heute: Hass und Gewalt. Muss die islamische Gemeinschaft nicht selbst den Terrorismus viel entschlossener verdammen, um dieses Image zu verändern?
In the eyes of the most western persons, islam means today: hate and force. Does the islamic partnership itself not have to condemn the terrorism much more determined in order to change this image?

Aga Khan: Zunächst gibt es eine enorme Kluft der Unkenntnis zwischen der westlichen und der islamischen Welt. Wenn sie die gegenwärtige Situation an dieser Kluft messen, erkennen Sie eine ernsthafte Fehlinterpretation. Ich gebe Ihnen ein Beispiel: Für mich ist das Fehlen der islamischen Kultur im Bewusstsein der Weltkultur einfach unbegreiflich. Das bedeutet, dass die westlichen Demokratien gar nicht über das Wissen verfügen, sich ein fundiertes Urteil zu bilden. Das müssen wir als erstes lösen. Zweitens steht der Terror nicht für eine Milliarde Menschen. Er steht für einzelne ungelöste Konflikte. Ich hoffe und bete dafür, dass sie gelöst werden. Aber das wird noch viel mehr Zeit und Mühe kosten als bisher aufgewandt wurde.
First of all there is an enormous Kluft of the ignorance between the western and the islamic world. If they measure the present situation by this Kluft, you recognize an earnest false interpretation. I give an example to you: for me, the being missing of the islamic culture in the consciousness of the world culture is simply inconceivable. That means that the western democracies control not at all the knowledge to form itself an underpinned judgment. We must solve that first. Secondly the terror does not stand persons for a billion. It stands for single unsolved conflicts. I hope and bete that they are solved. But that becomes yet much more time and effort cost as previously spent became.
Back to top
View users profile Send private message
Guest






PostPosted: Wed May 19, 2004 4:14 pm    Post subject: Interview in Berlin - Video Reply with quote

The video of the interview and the Berlin conference on Afghanistan can be seen at:

http://www.akdn.org/news/berlin_040331.htm
Back to top
Display posts from previous:   
Post new topic   Reply to topic    www.ismaili.net Forum Index -> Imamat/ Noorani Family Activities All times are GMT - 5 Hours
Page 1 of 1

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum


Powered by phpBB 2.0.1 © 2001, 2002 phpBB Group




Fatal error: Call to a member function Execute() on a non-object in /home/heritage/web/webdocs/html/includes/pnSession.php on line 400